Ein Beratungsgespräch ist unbedingt zu empfehlen. Dabei werden Risiken, Behandlungsdauer sowie Kosten geklärt. Laserentfernung ist die gängigste Methode, hat aber ihren Preis. Abhängig von Größe und Farbigkeit des Tattoos zahlt man 100 bis 300 Euro pro Sitzung, und es sind Einige not wendig. Die Kassen übernehmen keine Kosten. An diesem Punkt stand auch Anna, 24, aus Essen. Ihre Jugendsünde: drei Tattoos an Ober- und Unterarm sowie knapp oberhalb des Pos. Sie hatte sich die Bilder mit 18 stechen lassen. Augenblicklich zwei Jahre als nächstes bereute sie die Aktion. Fühlte sich im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr wohl in ihrer Haut, vor allem im Arbeit. „Aus Angst davor, ausgegrenzt zu werden, versteckte ich meine Arme vor den Kollegen“, erzählt die Zahnarzthelferin. Anna dachte zuerst daran, sich die oberen Hautschichten abschleifen zu lassen oder spezielle Cremes anzuwenden. „Das sind risikoehaftete Methoden, da gefährliche Entzündungen Jener Haut drohen“, warnt Holger May, Physiker und Leiter des Laser Forums Essen. Seit 13 Jahren kommen Tattoo-Geplagte zu ihm. Auch Anna stand eines Tages in seiner Praxis – mit dem Entschluss, sich per Laser behandeln zu lassen. „Ich hatte trotzdem Angst, dass Narben zurückbleiben könnten“, berichtet sie. Doch irgendwann passt vielleicht Der Name Dieser Exfreundin nicht mehr auf den Unterarm oder im neuen Profession ist ein Tattoo nicht gerne gesehen – oder sogar verboten. Oder das Bio-Tattoo, das eigentlich seit 10 Jahren verblasst sein sollte, ist kontinuierlich noch da. Es gibt viele Gründe, warum Sie für sich nicht mehr ganz wohl in Ihrer Haut fühlen sowie Ihr Tattoo wieder loswerden möchten. Tätowiert ist doch tätowiert, oder? Glücklicherweise nicht. Dank unserer modernsten Lasertechnologie lassen für sich heutzutage fast alle Tattoos entfernen. In unserer Praxis für Dermatologie Dr. Kathrin Friedl in Regensburg behandeln wir jetzt seit vielen Jahren erfolgreich die unterschiedlichsten Menschen, die für sich ihr Tattoo entfernen lassen möchten. Mit dem Lasersystem „Revlite“ konnten wir jetzt ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. 2017 haben wir uns als erste Praxis in Bayern / Süddeutschland für „Enlighten“, den leistungsstärksten Picosekundenlaser international, von Cutera entschieden. Dadurch erreichen wir bis heute unglaubliche Behandlungserfolge und liefern die perfekte Basis für eine komplette sowie narbenlose Entfernung Ihres Tattoos. Unser Ziel ist es, Sie als Patienten in allen Belangen optimal sowie nachhaltig zu behandeln. Mithin bilden wir uns laufend fort und legen größten Wert darauf, dass wir die beste verfügbare Technik für Sie einsetzen.

Die Entscheidung für ein Tattoo sollte andauernd eine überaus gut durchdachte Entscheidung sein. Immerhin soll das Tattoo dauerhaft den Körper schmücken. Doch leider fällt die Entscheidung für ein Tattoo nicht nicht oft spontan sowie unüberlegt. Diese Methoden Jener Tattooentfernung gibt es? Zur nachhaltigen Tattooentfernung gibt es grundsätzlich drei verschiedene Möglichkeiten, selbige sich grundsätzlich in ihrer Vorgehensweise wie auch Wirkungsweise unterscheiden. Bevor also eine Jugendsünde in Form eines Körperbildes verschwinden kann, gilt es die einzelnen Formen Der Tattooentfernung kennenzulernen und für sich für eine Dieser Möglichkeiten zu entscheiden. Neben Der klassischen Überdeckung eines alten Tattoo mit einem neuen Tattoo ist es heutzutage allem voran, die Tattooentfernung mittels Laser, die zu den bekanntesten und gleichermaßen an dem häufigsten genutzten Formen Dieser Tattooentfernung zählt. Doch auch die Entfernung eines Tattoos mithilfe von Bleichcreme ist nach wie vor weithin bekannt sowie gilt es in jedem Fall die möglichen Tattooentfernungsformen miteinander zu vergleichen, etwa so die perfekte Tattooentfernungmethode für sich zu finden. Denn jede Behandlung-Form Der Tattooentfernung hat ihre besonderen Vorteile wie auch Nachteile. Jener Laser gilt als die effektivste und hautschonendste Form Jener Tattooentfernung. Hierbei werden die Farbpartikel in kleinere Fragmente zertrümmert, die dann vom Immunsystem abgebaut sowie über die Lymphe abtransportiert werden. Dadurch werden die Farben nach jeder Sitzung schwächer, bis sie irgendwann beinahe unsichtbar sind. Wieviele Sitzungen du benötigst, damit dein Tattoo nicht mehr zu sehen ist? Das ist darüber hinaus abhängig von Jener Größe, Dieser Stelle und den Farben, die verwendet wurden. Und davon, wie tief die Partikel in die Haut eingedrungen sind. Dunkle Töne wie Schwarz, Braun oder Blau sind verhältnismäßig gut zu entfernen, außergewöhnlich mühsam ist es bei Rot, Orange oder Gelb. Auch die Fähigkeit deines Körpers, die zerkleinerten Partikel abzutransportieren sowie zwischen den Sitzungen zu heilen, hat einen großen Einfluss auf die Dauer und auf das Ergebnis. Es ist also von Person zu Person unterschiedlich, du kannst mit etwa 6-15 Terminen rechnen, zwischen denen du Pausen von jeweils mindestens zwei 30 Tagen machen solltest.

Das „Wegbrennen“ durch Laserstrahlen gehört Dieser Vergangenheit an. Durch neue Technologien sind Dauer und Lichtwellen für den Therapeuten heute besser steuerbar, so dass die Tätowierungen individueller behandelt werden können. Dafür sind – je nach Tattoo – meist viele Sitzungen notwendig. Die Behandlung ist nicht schmerzfrei. Patienten vergleichen sie mit dem Stechen des Tattoos. In manchen Fällen dürfen vorher leichte, frei verkäufliche Schmerzmittel oder eine schmerzlindernde Creme angewendet werden. Was kostet die Behandlung? Das hängt von Der Größe, Tiefe und Intensität des jeweiligen Tattoos ab. Je größer oder farbintensiver, desto länger dauert die Behandlung – sowie desto teurer wird sie. Für Meister-Tattoos werden bis zu 20 Sitzungen benötigt, Abzüglich professionelle bis zu acht Sitzungen. Bei kleinen Tattoos dauert eine Sitzung wenige Minuten, bei einem ganzen Arm kann eine Sitzung auch eine Stunde dauern. Grob lässt für sich sagen, dass die Entfernung meist teurer ist, als das Stechen selber. Bei einem mittelgroßen Tattoo müsste man mit bis zu 1500 Euro rechnen. Davon sei jeder Zehnte mit seinem Tattoo unzufrieden. 1,2 Millionen Patienten nähmen jedes Jahr eine Laserbehandlung zur Tattoo-Entfernung in Anspruch. Krauß. Ohne viele zusätzliche Hautärzte sollten selbige im Schnitt jeweils 22 Wochen im Jahr durchgängig Tätowierungen entfernen, um Jener geplanten Verordnung gerecht zu werden, so Krauß. Nachdem im Bundesrat schließlich überlegt wurde, den Passus zu streichen, warnten wiederum Dermatologen, „dass leistungsstarke Laser durch unqualifiziertes Personal schwere Schäden an Patienten hervorrufen“. RISIKEN Dieser TATTOO-ENTFERNUNG: Das Bundesamt für Strahlenschutz warnt vor Verbrennungen, vorübergehenden oder bleibenden Pigmentveränderungen, Entzündungen sowie Narbenbildung, wenn Dieser Laser nicht richtig eingesetzt wird. Auch alternative Krankheiten könnten die Folge sein. WIE DIE TATTOO-ENTFERNUNG FUNKTIONIERT: Die Energie Dieser optischen Strahlung wird von den Farbpigmenten des Tattoos aufgenommen. Dafür soll die Wellenlänge Dieser Laserstrahlung zum aufnehmenden Farbstoff passen. Die Farbstoffpartikel werden in kleine Teile zerschossen. Die entstehenden Bruchstücke sollen vom Körper abtransportiert oder abgebaut werden. Bei Der Zerstörung mancher Pigmente können – so das Bundesamt für Strahlenschutz – giftige und krebserregende Verbindungen wie Blausäure oder Benzol entstehen. In erster Linie bei komplexen, mehrfarbigen Tattoos müssen für sich Kundinnen sowie Kunden auf eine Reihe von Behandlungen einstellen. RECHTSLAGE BISHER: Im Prinzip kann die Dienstleistung jeder anbieten, Der einen Laser und einen Gewerbeschein hat. Die Laser kosten ab 10.000 Euro nach oben. Gegen so ein Gerät betreiben zu können, braucht es bisher nur einen Laserschutzkurs. Dieser lässt für sich an ein bis zwei Wochenenden absolvieren und kostet nicht mehr als ein paar hundert Euro. Tattoo-Entferner berichten davon, dass sie eigenhändig überrascht waren, wie viele Kunden zu ihnen kommen, nachdem sie ihr Geschäft begonnen haben.

Mit diesem Laser lassen sich Tattoos hautschonend sowie schmerzarm entfernen. Eine Betäubung wird fast nie benötigt. Das Tätowieren eigenhändig ist wesentlich schmerzhafter als die Laserbehandlung. Die Nanosekunden-Laserpulse zertrümmern die Farbpigmente in winzig kleine Partikel, die von den körpereigenen Zellen abtransportiert werden können. Jener Laserpuls wirkt selektiv auf die Farbpigmente Jener Tattoo-Tinte. Die umgebenden Hautstrukturen bleiben unverletzt. Da Dieser Laser keine UV- und keine Röntgenstrahlen abgibt, besteht somit kein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Nebenwirkungen sind insgesamt gelegentlich. Die genaue Anzahl sowie Dauer Dieser Behandlungen hängt von vielen Faktoren ab, z.B. Der verwendeten Farbe, Der Art und Tiefe des Pigmenteintrags sowie Dieser Reaktionsfähigkeit des Immunsystems. Mit Der Lumenis Tattoo-Entfernungstechnologie lassen für sich schwarze, blaue sowie alternative dunkle Tätowierungen effektiv entfernen. Das Top-Hat-Strahlprofil gewährleistet eine kontrollierte und homogene Energieabgabe und maximale Behandlungssicherheit ohne Intensitätsspitzen („hot spots“) und Nebenwirkungen oder Komplikationen für den Patienten. Die fünf verfügbaren Spotgrößen ermöglichen die Verwertung Jener idealen Parametereinstellungen für die Entfernung dunkelfarbiger Tätowierungen. So geht es: Mithilfe eines Mikropigmentiergerätes wird ein kleiner Teil Dieser Oberhaupt über dem Tattoo bis zu einer Tiefe von ca. 1 mm entfernt. Der Effekt ist so, als hätte man sich die Haut einfach oberflächlich aufgeschürft. Druch das Auftragen Der Entfernungsflüssigkeit Skinal-EX verlassen sämltliche von den Makrophagen umhüllte Farbpigmente den Körper. Dieser an Welcher Stelle entstehende Schorf fällt dann nach ca. 10 Tagen einfach ab. Die Stelle verheilt und die Behandlung wird fortgesetzt. Nach circa 3-5 Behandlungen ist das Tattoo komplett entfernt. Die Skinal Methode ist effektiv, günstig sowie wenig schmerzhaft. Sie ist in einer dermatologischen-histologischen Studie als anerkanntes und unbedenkliches Verfahren beurteilt worden. Doch die Prozedur ist zeit- sowie kostenintensiv: Pro Behandlung muss man mit ungefähr 100 bis 300 Euro (für eine circa handgroße Fläche) rechnen. Geht es auch anders? Ja. Hinwieder wer sein Tattoo ohne Laser entfernen lassen möchte – die obersten Hautschichten können zum Beispiel abgeschliffen, chemisch behandelt oder sogar herausgeschnitten werden -, kommt zwar schneller zum Ergebnis, muss jedoch allzeit mit einer Narbe rechnen. Bei Dieser chirurgischen Entfernung wird die Stelle anschließend mit Haut-Transplantaten oder durch Verschiebungen von Hautflächen bedeckt. Kosten: je nach Größe sowie Methode ca. 500 bis 3000 Euro. Anna ist heute froh, dass sie sich fürs Lasern entschieden hat. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis alle drei Tattoos entfernt waren – hingegen auf ihrer Haut blieben keine Narben zurück.

Wir tragen bei Bedarf eine Betäubungscreme auf. Bei Dieser Benutzung des Lasers kühlen wir Ihre Haut zusätzlich mit einem Luftkühlgerät. Eine Sitzung ist schon nach wenigen Minuten vorbei. Anschließend wird die Haut mit einer kühlenden Creme versorgt sowie mit einem Verband umwickelt. Bei unserer Tattooentfernung in Nürnberg ist nicht mit ernsthaften Nebenwirkungen zu rechnen – es können höchstens Krusten entstehen. Selbige heilen schon nach wenigen Tagen ab. Narbenbildungen sind äußerst kaum. Die behandelte Stelle sollte keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Bei unserer Tattooentfernung Nürnberg profitieren Sie von einem sehr innovativen Lasersystem. Das Tattoo ist häufig schon nach nach wenigen Sitzungen weg. Die Anzahl Dieser notwendigen Sitzungen können wir im Vorhinein allerdings nur grob abschätzen – dies hängt von Art und Farbe des Tattoos ab. Erfahrungsgemäß sind 4 bis acht Sitzungen notwendig. Bei anderen Lasersystemen sind i.d.Regel mehr Sitzungen notwendig. Die Behandlungskosten hängen von Der Größe Dieser Behandlungsfläche ab. Die Tattooentfernung in Nürnberg wird nach Der Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet (Ca zwischen 100 sowie 500 Euro pro Sitzung). Sie haben Fragen zur Tattooentfernung in Nürnberg oder möchten direkt einen Termin vereinbaren? Zusätzlich informiert Dr. Weber Sie in einem Video (siehe unten), auf unserem Youtube Kanal oder natürlich sehr gerne in einem persönlichen Gespräch. PicoWay ist die neueste und modernste Laserlösung, die es auf dem Markt für eine narbenfreie Tattooentfernung gibt. Der international leistungsstärkste Pikosekundenlaser ermöglicht erstmalig durch 3 Wellenlängen eine schnellere sowie sichere Tattooentfernung. Jener Laser kommt zur Entfernung zum Einsatz sowie warum? Bei Jener Tattooentfernung kommen die verschiedensten Laserarten zum Einsatz. Durch die ständige Weiterentwicklung sowie Forschung in Der Laserindustrie ist Dieser Durchbruch zur Pikosekundentechnologie gelungen. Pikosekundenlaser arbeiten, wie Jener Name derzeit sagt, in Pikosekunden. Das heißt, es werden beträchtlich kürzere Energiepulse als bei anderen Lasersystemen ausgestrahlt. Energiepulse im Areal von 300 bis 450 ps erzielen schnellere und wirksamere Ergebnisse, da die Farbpigmente in jede Menge kleinere Teile aufgespalten werden. Wer für sich sein Tattoo entfernen lassen möchte, profitiert somit doppelt von Welcher neuen Pikosekunden-Technologie; in nur wenigen Behandlungen zu einer tattoofreien Haut. Der Laser PicoWay ist Der einzige Pikosekundenlaser auf dem Markt mit 3 Wellenlängen im Region Pikosekunden. Die Wellenlängen sind (1064nm / 532nm/785nm) folglich lassen für sich alle Farben entfernen, sogar sehr schwer zu entfernende Farben wie grün und blau können einwandfrei gelasert werden. Wie viele Behandlungen sind nötig? Die Wirksamkeit Dieser Behandlung hängt von vielen Faktoren wie Der Farbe, dem Alter, Position, Tiefe, Größe sowie Art Dieser Tätowierung ab. Durch die effektivere Entfernung Jener Tätowierung sowie Dieser kürzeren Behandlungsintervalle, aufgrund Der schnellen Regeneration Der Haut, mag man demgegenüber von einer Halbierung Der bisherigen Behandlungszeit die mit einem „Standardlaser“ benötigt worden wären, ausgehen. Für alle Tattooentfernungen werden für ein optimales Ergebnis aber andauernd viele Behandlungen benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.